Die Oropa-Prozession

Alle 5 Jahre startet die Prozession um 23 Uhr vom Pillaz Dorf (Fontainemore) und führt über den suggestiven Barma Hügel zum Heiligtum von Oropa, um die Schwarze Muttergottes zu verehren. Das Ereignis, eines der ältesten, hat seine Wurzeln im sechzehnten Jahrhundert, obwohl nach Ansicht einige Historiker ihren Ursprung in fernerer Zeit zu finden glaubt. Die lange Schlange (Der lange Umzug) der Gläubigen wird von den Männern des Dorfes eröffnet, denen die Frauen folgen, die in lange weiße Schleier tragen. Gegen Mittag erreicht die Prozession das Heiligtum und die Pilger, begleitet von Gebeten und religiösen Gesängen, verbeugen sich, um die Schwelle der Alten Basilika zu küssen, bevor sie die Kirche betreten. Nach der Messe am Nachmittag nehmen die Gläubigen an einem Fackelzug im Bereich des Heiligtums teil, übernachten in den Räumen des Gästehauses der Pilgerstation und kehren am nächsten Tag in ihr Dorf zurück.

Rifugio Barma - Località Barme - 11020 Fontainemore (AO)

Eine besondere Wallfahrt, eine Geste, die ihren Ursprung im Nebel der Zeit hat und in den Herzen der Menschen als Ausdruck des Glaubens einer ganzen Gemeinschaft geblieben ist.

„Die Auswanderer kehren aus dem Ausland zurück; jede Familie sorgt dafür, dass mindestens ein paar ihrer Mitglieder teilnehmen. Vom Dorf Pillaz wird gestartet; Sie können auf Maultierpfaden und Fußwegen die Alpenseen Vargno, Lé Lounc und Barma entlang gehen, um bei Dunkelheit den Hügel von Barma (2261 m) zu erreichen. Von hier aus beginnt der Abstieg auf der anderen Seite nach Biella. Die Prozession fährt fort zwischen Pausen, Gesängen und dem Gebet der Priester; nach etwa zwölf Stunden Wanderung erreicht der Pilgerzug die Kirche der Wallfahrer: Jeweils zu zweit knieten sie nieder und küssen die Schwelle. Der Rest des Tages wird zwischen Andacht und Gebet verbracht. Am nächsten Tag, nach der Messe gegen 8.30 Uhr, nehmen die Pilger die Bergstraße und erreichen die Pfarrkirche gegen 19.00 Uhr. Der Ritus, immer derselbe und wird seit Jahrhunderten wiederholt; die Stufen, die Lieder, die Gebete werden von Generation zu Generation weitergegeben…“ (www.montmars.it)

Rifugio Barma - Località Barme - 11020 Fontainemore (AO)

This post is also available in: Italiano English